Klumpenlauf und Plattdüts proten

Beitrag vom 29. Mai 2018

Vor einiger Zeit erreichte uns eine Hilferuf von Gerda, dem Deichschaf, dass dem pilsumer Leuchtturm „Lükko“ der Abriss droht, wenn die Anzahl der Ostfriesen weiter zurück ginge.

Jetzt kamen auch noch Lükkos Freunde Simone und Jan bei unserer Übernachtungsparty vorbei und berichteten uns von Wigand Wattwurm und Tebbe Tintenfisch und zwar ging es darum, dass auch Wigand befürchtete, dass die Ostfriesen bald aussterben. Tebbe aber wettete dagegen und war überzeugt, dass die Kinder der Kita Jona das Zeug dazu hätten, wasch-echte Ostfriesen zu sein. Wenn die Kinder es schaffen sollten, das „Ostfriesendiplom“ zu bestehen und die verschiedenen Aufgaben, wie z.B. Pullstockspringen, Klumpenlauf, plattdeutsche Wörter zu ordnen oder Teebeutelweitschleudern zu bewältigen, würde Tebbe Tintenfisch den Kindern eine große Schatzkiste überlassen, die er vor einigen Jahren aus der Tiefe der Ems gefischt hatte. Außerdem wäre damit der Bestand der Ostfriesen gesichert und Lükko gerettet. Natürlich haben wir alles mit Bravour bewältigt und Lükkos Abriss verhindert. 🙂