Verabschiedung der Vorschulkinder….das ist der Plan

Beitrag vom 26. Juni 2020

„Wir rütteln und schütteln die/den (Name) zum Tore hinaus und wenn sie/er nicht geh’n will, dann schmeißen wir sie/ihn raus!“

Auf diesen Spruch bzw. liebevollen Rausschmiss freuen sich alle Vorschulkinder und unter normalen Umständen findet dieser im Rahmen unseres Sommerfestes statt. In diesem Jahr allerdings macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung und wir mussten uns etwas anderes überlegen, um unsere Vorschulkinder gebührend zu verabschieden.

Die Verabschiedungen finden in Kleingruppen und natürlich unter der Berücksichtigung der Hygieneregeln statt. Die Einladungen, mit allen wichtigen Informationen, erhalten die Vorschulkinder und ihre Familien zu Beginn der kommenden Woche im Vorschulprojekt bzw. im eingeschränktem Regelbetrieb. Für eine gute Planung bitten wir darum, das beigefügte Anmeldeformular zeitnah wieder abzugeben.

Hier schon mal die Termine

10.07.2020 16:00 – 18:00 Verabschiedung der Seesterne und Seeigel
11.07.2020 10:00 – 12:00 Verabschiedung Delfine
13:00 – 15:00 Verabschiedung Muscheln
16:00 – 18:00 Verabschiedung Wale und Seepferdchen

 


Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 22. Juni 2020

Beitrag vom 18. Juni 2020

Der Kita-Betrieb geht ab dem 22.06.2020 im eingeschränkten Regelbetrieb weiter und es ist uns ein Anliegen, dass jedem Kind  bis zu den Sommerferien ein eingeschränkter Besuch ermöglicht wird. Damit alles reibungslos klappt und wir aus Rücksicht auf alle Beteiligten die Hygieneregeln einhalten können, müssen wir einiges beachten:

– Die jeweiligen Gruppen (Vorschulkinder, Kinder im eingeschränkten Regelbetrieb und die kleinen Fische) werden an den verschiedenen Eingängen der Kita von einer Erzieherin in Empfang genommen und dort auch wieder verabschiedet. Welche Gruppe welchen Eingang nutzt, wird in einem Elternbrief mitgeteilt.

– Es wird darum gebeten, dass die Erwachsenen, die die Kinder bringen, einen Mund- und Nasenschutz tragen und dass die Kinder pünktlich gebracht und abgeholt werden.

– Aus Hygieneschutzgründen müssen leider alle Kinder ausschließlich in den für ihre Gruppe vorgesehenen Räumen bleiben, was sich auch auf das Außengelände bezieht, um Kontakte untereinander zu vermeiden.

Wenn es noch Fragen oder Klärungsbedarf gibt, meldet euch bitte telefonisch in der Kita. Es ist uns wichtig, dass alle Eltern gut informiert sind und individuell unterstützt werden.


Kita-Betrieb ab dem 22. Juni

Beitrag vom 16. Juni 2020

Wir haben bereits viel Anfragen bekommen, wie der Betrieb in der Kita JONA ab dem 22. Juni 2020 weiterläuft. Zurzeit laufen noch Gespräche und stehen noch Sitzungen aus, um die kommenden Wochen bis zu den Sommerferien gut planen zu können. Am Freitag werden wir euch im Laufe des Vormittags hier auf der Homepage weitere Informationen geben können. Danke für euer Verständnis.


Vorschulprojekt

Beitrag vom 11. Juni 2020

Seit vielen Jahren ist es bei uns Tradition, dass wir in der Kita ein „Erstklässlerfest“ feiern. Zum Erstklässlerfest werden die aktuellen Vorschulkinder der Kita und die Erstklässler, die unsere Kita besucht haben, eingeladen, um gemeinsam einen schönen Nachmittag zu verbringen.  In diesem Jahr kann leider kein „Ertklässlerfest“ stattfinden und somit haben unsere Vorschulkinder (VSK) einen Brief an die Erstklässler geschickt, wo sie darum bitten, in einem Antwortbrief möglichst viele Informationen über ihre jeweils zukünftige Grundschule zu erhalten, denn einige Kinder werden nicht in Weener die Grundschule besuchen, sondern in Holthusen, Stapelmoor, Möhlenwarf oder in Veenhusen. Jedes VSK hat einen passenden Briefpartner bekommen.

Seit drei Wochen findet das Vorschulprojekt (VSP) statt, zu dem die Kinder gezielt für vier Stunden in der Woche in die Kita kommen oder im Rahmen der Notbetreuung teilnehmen. Neben viel Spiel und Spaß stehen u.a. auch mal Einheiten wie Hörverstehen, Präpositionen oder Mengenverständnis auf dem Plan.

 


Notbetreuung

Beitrag vom 5. Juni 2020

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass sich die Familien gerne telefonisch in der Kita melden können, wenn der Bedarf an einer Notbetreuung besteht und wir sind gerne bereit, die Familien in der aktuellen Lage, individuell zu unterstützen.

 

<< ältere Beiträge neuere Beiträge >>